Leistungen

Für mikrochirurgische Eingriffe (Operationen am äußeren und inneren Auge) z. B. bei Tumorerkrankungen, Liderkrankungen, Hornhautverletzungen, Katarakt, Glaukom oder Periodischer Augenentzündung des Pferdes stehen sowohl die bewährten als auch innovative Verfahren und Spezialgeräte zur Verfügung.

Standarddiagnostik und Therapie umfassen unter anderem:

  • Diagnostik und Therapie angeborener und erblicher Augenerkrankungen (bei Rassehunden auch Vorsorgeuntersuchungen zur Zuchtzulassung nach DOK-Standard) wie z.B. Schäferhundkeratitis, Keratokonjunktivitis sicca ("trockenes Auge")
  • Versorgung traumatischer Folgeschäden im Gesichtsbereich (z. B. Frakturen im Bereich rund um das Auge)
  • Rekonstruktive und plastische Lidchirurgie
  • Tränenkanalplastik und Katheterisierung
  • Therapie akuter und chronischer Bindehauterkrankungen
  • Chirurgie des dritten Augenlids (Nickhaut)
  • Operationen der Hornhaut bei akuten und chronischen Veränderungen (z. B. Keratektomie, Ulkustherapie, Hornhauttransplantation, fraktionierte Serumtherapie)
  • Kataraktchirurgie (Grauer Star), Kunstlinsenimplantation
  • Glaukombehandlung (Grüner Star), Lasertherapie und Kryotherapie
  • Chirurgische Versorgung der Periodischen Augenentzündung (PA, ERU) beim Pferd (z. B. Vitrektomie, Cyclosporin-Implantate).

Augenoperationen werden von einem eingespielten Team ambulant durchgeführt und, falls erforderlich, auch in stationärer Pflege weiter betreut. Bei Pferden werden chirurgische Eingriffe ambulant und stationär sowohl am stehen, sedierten Patienten, als auch in Vollnarkose am abgelegten Pferd vorgenommen. Für eine nachhaltige, stationäre Betreuung der Pferde sind eine Vielzahl von großzügigen, modernen Boxen vorhanden und ein geschultes Pflegepersonal kümmert sich 24 Stunden am Tag um die individuelle medizinische Versorgung und das Wohl der Patienten.